Bachblüten-Therapie

Blumen, die durch die Seele heilen

Die Bachblüten-Therapie wurde in den 1930er Jahren von Dr. Edward Bach entwickelt. Bachblüten im klassischen Sinne sind Aufbereitungen der wässrigen Auszüge von 37 verschiedenen Blüten wild wachsender Pflanzen. Hinzu kommt noch die Essenz Rock Water (Quellwasser) und das Kombinationsmittel First Aid (Notfalltropfen).

Wie wirken Bachblüten?

Bachblüten wirken auf der geistigen Ebene. Dr. Bach erkannte, dass ein seelisches Ungleichgewicht organische Störungen und Krankheiten fördert. Bachblüten können helfen, mit auftretenden negativen Seelen- und Gemütszuständen  besser umzugehen und diese zu überwinden. Die dadurch entstehende Harmonisierung auf geistiger Ebene und Gemütsebene kann wiederum eine positive Einflussnahme auf körperliche Symptome und Krankheiten bewirken.

Sie haben sich ganz hervorragend auch bei Tieren bewährt, die meistens wesentlich schneller als wir Menschen auf sie reagieren. Tiere beurteilen oder denken nicht so komplex wie wir Menschen und sind viel offener für die heilende Wirkung der Blüten.


Wann können Bachblüten bei Ihrem Tier sinnvoll sein?

 

Im Prinzip bei allen Verhaltensauffälligkeiten, die nicht rassetypisch sind. Das können sein:

  • Unreinheit im Haus
  • aggressives Verhalten gegenüber Familienmitgliedern oder anderen Tieren
  • übertriebene Ängstlichkeit bei an sich harmlosen Situationen
  • nach Schockerlebnissen und Traumata
  • zur Eingewöhnung in ein neues Zuhause oder an neue Familienmitglieder oder Tiere
  • Intoleranz gegenüber Artgenossen oder Familienmitgliedern

Bachblüten haben keine Nebenwirkungen

Bachblüten wirken feinstofflich auf der Basis von Schwingungsübertragungen und übertragen dem Körper auf dieser Ebene die richtigen Informationen. Es findet keine “Wirkung” chemischer Stoffe statt wie es bei Medikamenten der Fall ist. Aus diesem Grunde können Bachblüten bedenkenlos neben konventionellen Medikamenten eingesetzt werden.

 

 

Behandlungsablauf

Die Bachblütentherapie als Seelentherapie verläuft in mehreren Sitzungen, bei denen langsam von außen nach innen die Gemütszustände "abgearbeitet" werden und so langfristig eine Veränderung angestrebt wird. Die Mischung der einzelnen Blüten wird individuell anhand der Anamnese zusammengestellt, bei der Ihre Situation umfassend betrachtet wird. Je nach Schweregrad und wie lange ein Problem schon besteht, ist der Ablauf und die Behandlungsdauer sehr unterschiedlich. Wir besprechen Ihren Therapieplan bei der ersten Sitzung.

 

Erstbehandlung

Anamnesegespräch und Ermittlung der individuellen Blütenmischung

60 Minuten - 80,00 €

 

Folgebehandlungen

Anamnesegespräch und Ermittlung der individuellen Blütenmischung 

Die Folgeanamnese nimmt i.d.R. wesentlich mehr Zeit in Anspruch, da ich mit einer speziellen Methode der Repertorisation arbeite, bei der ich behutsam von akuten Situationen bis zum inneren Kern des Problems vordringe.

90 Minuten - 120,00 €